top of page

2023 Grenchen – Murten – (Wengen) - Grosse Scheidegg - Meiringen – Eschenbach LU - Grenchen

Aktualisiert: 28. Sept. 2023

3. – 10. Juli 2023


Teilnehmer: Doris und Melchior Moser

Geplant war eigentlich die Herzroute 99 ab Lausanne mit Käsers. Ueli konnte aber aufgrund einer Bandscheibenoperation nicht velofahren. Doris und ich entschlossen uns deshalb, zu Zweit ab Grenchen eine Tour zumachen. Am 6.-8. Juli sind Käsers in Wengen und wir werden dort zweimal übernachten.

Grosse Scheidegg


1. Tag, Montag, 3. Juli 2023


Grenchen – Kerzers - Murten

Distanz: 51 km

Wir fahren bei schönem Velowetter um 10.15 Uhr ab. Über Lyss und Aarberg fahren wir nach Kerzers und entscheiden uns dort kurzfristig Brigitta und Erwin zu besuchen, die erfreut sind und uns Kaffee und Guetzli servieren. In Galmiz besuchen wir Agi und Walter. Sie fahren mit uns zum Apero beim Campingplatz Muntelier. Während wir einchecken, suchen sie ein Restaurant zum Nachtessen. Im Rest. Ringmauer geniessen wir dann zusammen ein feines Nachtessen. Zur Verdauung machen Doris und ich einen Spaziergang am See.


2. Tag, Dienstag, 4. Juli 2023


Murten – rund um Mont Vully – Avenches -Murten - Laupen

Distanz: 73 km

Wir fahren um den Mont Vully nach Avanches, wo wir auf die Herzroute treffen. Zurück nach Murten an den See zum Picknick und weiter auf der Herzroute nach Laupen. Unterwegs geniessen wir am Schiffenensee einen Coupe. In Laupen besuchen wir im Altersheim Rosmarie Helfer und besichtigen anschliessend das Schloss, bevor wir um 17.30 Uhr im Bären einchecken können. Feines Nachtessen in der Gartenwirtschaft.


3. Tag, Mittwoch, 5. Juli 2023


Laupen – Bramberg – Niederscherli – Riggisberg – Uebeschi – Uetendorf - Gurzelen

Distanz: 65 km

Beim Morgenessen regnet es….das hatten wir nicht erwartet. Wir fahren zu Stephanie Helfer, das mit seiner Familie am Ende des Dorfes wohnt. Auf dem Weg dahin müssen wir vor dem Regen schon unterstehen. Das fängt ja gut an!! Wir verbringen eine halbe Stunde bei der jungen Familie und fahren dann los. Gleich steigt es auf den Bramberg und weiter durch Wälder durchs Freiburger- und Bernerland. So jede halbe Stunde kommt wieder ein Platzregen! Im Wald, unter Bäumen oder unter einem Vordach suchen wir dann Schutz. Nach Niederscherli übersehen wir einen Wegweiser, merken es zum Glück aber bald und mit nachfragen und suchen finden wir wieder auf den richtigen Weg. In Riggisberg, es ist bald 14.00 Uhr, essen wir etwas Kleines und laden den Akku von Doris auf.

Es ist nun nicht mehr weit bis nach Gurzelen, wo wir ein Zimmer reserviert haben. Aber erstens kommt es anders als man denkt! Wir bringen es fertig direkt neben unserem B&B vorbeizufahren und merken es erst nach ca. 5 km! Wir suchen einen möglichst flachen Weg zurück, da beide Akkus fast leer. Wir sind in Seftigen bei Josts zum Nachtessen eingeladen, ist nur etwa 3 km entfernt. Da bei uns Arbeiten am elektrischen Netz gemacht werden, haben wir keinen Strom und können die leeren Akkus nicht sofort aufladen. Deshalb Telefon nach Seftigen und Marlene kommt uns mit dem Auto abholen.

Mit Marlene und Manfred Jost – die wir seit rund 12 Jahren nicht mehr gesehen haben - verbringen wir einen gemütlichen Grillabend.


4. Tag, Donnerstag, 6. Juli 2023


Gurzelen – Allmendingen – Spiez – Interlaken – Zweilütschinen – Lauterbrunnen - (Wengen)

Distanz: 57 km

Nach dem Morgenessen fahren wir ein paar km auf der Herzroute weiter (wie gestern!) und dann auf der Route 8 dem Thunersee entlang bis Interlaken. Ab Wilderswil steigt es auf einem schönen Strässchen über Gsteigwiler nach Zweilütschinen. Dann weiter auf gutem Weg direkt der Weissen Lütschine entlang nach Lauterbrunnen. Wir lassen die Velos hier, treffen Käsers, und fahren mit dem Zug nach Wengen.

Im Hotel einchecken, das Dorf erkunden, Apero nehmen (bei einem Regenschauer), Nachtessen und abmachen, dass wir am nächsten Tag mit der Seilbahn auf den Männlichen fahren, zur Kleinen Scheidegg wandern und mit der Zahnradbahn nach Wengen zurückfahren

Aufstieg nach Lauterbrunnen


5. Tag, Freitag, 7. Juli 2023


Luftseilbahn Männlichen – wandern zur Kleinen Scheidegg – Zahnradbahn nach Wengen

Am Morgen keine Wolken mehr, freie Sicht auf die Berge. Mit der Luftseilbahn geht’s auf den Männlichen. Dort oben hat es schon viele Touristen. Wir bestaunen die Bergwelt, Doris versucht sich auf der Kegelbahn und dann wandern wir in Richtung Kleine Scheidegg. Es ist noch Bergfrühling, überall viele Blumen, vor allem auch Alpenrosen. Vor der Kl.- Scheidegg verköstigen wir uns in einer netten Gartenbeiz. Erfrischend, das Service-Personal spricht hier Schweizerdeutsch. Ab der Kl. Scheidegg geht’s mit der Zahnradbahn zurück nach Wengen, Doris allein, weil wir es im Getümmel verloren haben!! Ich mache noch eine Anfrage an ein B&B in Sigriswil und später noch nach Meiringen. Erreiche jedoch niemand mehr.

Nach dem Nachtessen noch kleiner Spaziergang in Richtung Innerwengen.


6. Tag, Samstag, 8. Juli 2022


(Wengen) – Lauterbrunnen – Grindelwald – Grosse Scheidegg - Meiringen

Distanz: 50 km

Mit dem 10.12 Uhr Zug fahren wir nach Lauterbrunnen. Bei der Abfahrt erhalten wir die Zusage vom B&B in Meiringen. So fahren wir alles abseits der Hauptstrasse nach Grindelwald. Doris schaut sich kurz das imposante Terminal der Grindelwald Bahnen an. Im Rest. Wetterhorn machen wir Mittagshalt und laden den Akku von Doris ein wenig auf. Dann geht’s los, kurvenreich, aber gleichmässig steil auf die Grosse Scheidegg. Hier wimmelt es von Velofahrern aller Gattung.

Die Abfahrt gehen wir vorsichtig an und in Rosenlaui besichtigen wir die imposante Gletscherschlucht. Gewaltig, wie sich die Wassermassen durch die Schlucht stürzen.

In Meiringen beziehen wir bei Karin Schenkel unser Kellerzimmer im B&B «bett&zmorge». Nach dem guten Nachtessen machen wir einen ausgedehnten Bummel durch Meiringen.


7. Tag, Sonntag, 9. Juli 2023


Meiringen – Brünig – Lungern – Sarnen – Luzern - Eschenbach

Distanz: 80 km

Am Morgen gleich Aufstieg auf Hasliberg-Hohfluh, z.T. auf Naturstrasse. Dann auf Hauptstrasse bis zum Brünig und Abfahrt z.T. steil auf Neben- und Naturstrassen an den Lungernsee. Coupiert dem See entlang und dann flach dem Sarnersee entlang. Ab Alpnachstad- bis Stansstad auf der wenig befahrenen Hauptstrasse. In Hergiswil machen wir Mittagshalt und laden den Akku von Doris etwas auf. Es ist heiss und überall viele Badende an den Seeufern. Nach Luzern der Reuss entlang nach Emmen und auf Radweg der Hauptstrasse entlang nach Eschenbach. Hier können wir uns vor dem Grill-Nachtessen im Badeteich abkühlen.


8. Tag, Montag, 10. Juli 2023


Eschenbach – Zell – Roggwil – Wangen a.A. - Grenchen

Distanz: 93 km

Da die nächsten Tage sehr heiss werden, beschliessen wir, heute heimzufahren. Auf der uns bestens bekannten Strecke fahren über Zell nach Aarwangen du geniessen dort im Schatten auf einer Bank unser Sandwich. In Wangen besuchen wir unsere Freunde Elisabeth und Ruedi und kühlen uns bei einem Getränk ab.

Es ist sehr heiss und so sind wir froh nach dieser langen Etappe gegen Abend daheim zu sein.


Übersicht

Gesamtdistanz: 479 km

Abwechslungsreiche Tour, mit Flachetappen, aber auch solche mit vielen Höhenmeter. So am Mittwoch ein Auf und Ab von Laupen ins Gürbetal und am Samstag über die Grosse Scheidegg. Da muss man Haushalten mit dem Strom, sonst heisst es rasch «Akku leer»! Nachladen unterwegs war kein Problem, aber in einer Stunde wird der Akku nicht voll.

Das Wetter war gut, einzig am Mittwoch machten uns die häufigen Regenschauer etwas «hässig»!

Die Unterkünfte haben wir fortlaufend, z.T. kurzfristig reserviert, und auch für die Route hatten wir rollende Planung.

Eine gelungene Schweizer Tour!

Der Aare entlang heimwärts

14 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page